Verfasst am 29. Juli 2015

OutBank auf der Apple Watch

Watch_OBDE

Dachau, 29.07.2015 – Kontostand und neue Umsätze direkt auf der Apple Watch sehen – das ist mit dem jüngsten Update von OutBank möglich. OutBank 1.6 unterstützt die Schnellansicht Checks (Glances) der Apple Watch, sodass der aktuelle Kontostand schnell und unkompliziert abgefragt werden kann.

PressKit und weitere Bilder
PressKit OutBank

Umsätze am Handgelenk
Ist das Gehalt schon da? Haben die Stadtwerke schon die Stromrechnung abgebucht? Diese und alle anderen Fragen zu Kontoumsätzen beantwortet OutBank seit jeher auf dem iPhone. Mit Version 1.6 der populären und sicheren Banking-App für iOS werden Neuigkeiten der angelegten Konten auch auf der Apple Watch angezeigt. Dabei entscheidet der Kunde selbst, ob seine Uhr ihn nur über neue Umsätze informiert oder auch Umsatzdetails anzeigt. So bleiben OutBanker mit der Apple Watch ganz diskret immer auf dem neuesten Stand und sparen sich bei jedem neuen Umsatz den Griff zum Telefon.

Kontostand sofort im Blick
In den Checks (Glances) der Apple Watch lässt sich auf Wunsch der aktuelle Kontostand eines ausgewählten Kontos anzeigen. Mit einem Fingerwisch nach oben auf dem Zifferblatt der Apple Watch sind die Checks schnell erreichbar. Alle Informationen zur Einrichtung von OutBank auf der Apple Watch sind hier zu finden.

Über OutBank
OutBank funktioniert mit nahezu jeder deutschen Bank und sogar mit dem Online-Bezahldienst PayPal. Girokonten, Depots, Kreditkarten – OutBank bündelt alle Konten in einer App. So lassen sich alle Bankgeschäfte wie Überweisungen, Daueraufträge oder Terminüberweisungen einfach vom Handy oder Tablet aus erledigen. Besonders komfortabel: Alle jemals benutzten Bankverbindungen werden automatisch gespeichert. Für eine Überweisung reicht es, nach dem entsprechenden Empfänger zu suchen – die Eingabe von BIC und IBAN entfällt. Bei neuen Überweisungen ermöglicht der integrierte IBAN-Rechner auch die Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl.

OutBank setzt auf sicher verschlüsselte Kommunikation direkt zwischen Bank und Nutzer. Die Daten werden zu keiner Zeit auf Servern der stoeger it GmbH gespeichert. Zugriff auf seine persönlichen Daten hat ausschließlich der App-Nutzer.

OutBank unterstützt die Anmeldung per Fingerabdruck in aktuellen iPhones und iPads via Touch ID. Neukunden können sich OutBank gratis aus dem App Store laden und einen Monat in vollem Umfang testen. Anschließend zahlen Kunden nur 0,99 Euro im Monat oder günstige 8,99 Euro pro Jahr. Die Lizenz ist auf mehreren Geräten einsetzbar.

Über uns
stoeger it GmbH – App-Kompetenz „Made in Germany“
Die stoeger it GmbH entwickelt seit 2003 erfolgreich Softwarelösungen im Bereich Banking und ist B2B-Partner von namhaften Banken und Finanzdienstleistern. Diese bieten ihren Kunden unter eigenem Namen maßgeschneiderte Banking-Anwendungen, die auf den Anwendungen der stoeger it GmbH basieren. Das bekannteste Produkt ist neben dem BezahlCode die mehrfach ausgezeichnete Banking-App OutBank für iPhone und iPad. Mit über 2 Millionen Downloads ist OutBank eine der gefragtesten Banking-Apps in Deutschland. Entwickelt werden die Smartphone- und Tablet-Anwendungen der stoeger it GmbH am Firmenhauptsitz im bayerischen Dachau bei München.

Pressekontakt
stoeger it GmbH
Krisztina Csernavölgyi
Christoph Neugschwendtner
E-Mail: presse@stoeger-it.de

Share on TwitterShare on FacebookShare on GooglePlusShare on PinterestShare on Linkedin

Verfasst am 19. Mai 2015

Finanztest bestätigt: OutBank DE ist die beste Banking-App für iOS

Dachau, 19.5.2015 – Die Stiftung Warentest hat in der Finanztest 6/2015 insgesamt 38 Banking-Apps auf Funktionalität, Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz geprüft. OutBank DE setzt sich gegen 19 Konkurrenten als beste iOS-Banking-App durch und erhält die beste Gesamtnote (1,7) aller getesteten Apps.

Insgesamt haben nur sieben Apps das Testurteil „gut“ erhalten, 21 weitere Mobilprogramme wurden mit „befriedigend“, neun mit „ausreichend“ bewertet. Eine iOS-App wurde aufgrund sehr kritischen Datensendungsverhalten sogar mit einem „mangelhaft“ von den unabhängigen Testern abgestraft.

Sicherheit ist Teil der DNA von OutBank DE!
„Wir freuen uns natürlich riesig, dass die Experten von der Stiftung Warentest unsere jahrelange harte Arbeit mit einem Testsieg würdigen“, sagt Tobias Stöger, Gründer und Geschäftsführer der stoeger it GmbH. „Wir empfinden diese Auszeichnung als Bestätigung und Ansporn, unseren Weg mit der gleichen Beharrlichkeit wie bisher weiterzugehen. OutBank DE wird kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert.“

Seit jeher steht bei OutBank DE die Sicherheit der Bankgeschäfte und der Schutz der persönlichen Daten an oberster Stelle. „Sicherheit muss von Anfang an in der Architektur des Produktes berücksichtigt werden und jeder Mitarbeiter muss Sicherheit leben. Es kann nicht einfach später hinzugefügt werden“, betont Entwicklungsleiter Markus Schicker (CTO). Im Gegensatz zu vielen anderen Apps überträgt OutBank DE keinerlei Konto- oder Transaktionsdaten an eigene Server. Die von Anfang bis Ende verschlüsselte Kommunikation findet ausschließlich zwischen Endgerät und Kundenbank statt. Markus Schicker: „Sicherer als jede noch so starke Verschlüsselung ist es, erst gar keine Daten an Dritte zu transportieren. Das ist auch überhaupt nicht nötig, die Bankgeschäfte unserer Kunden gehen uns rein gar nichts an!“

5 Millionen Kunden nutzen Banking-Apps
Laut Finanztest beziffert der Digitalverband Bitkom die Anzahl der deutschen Kunden, die ihre Bankgeschäfte mobil per App erledigen, mit 5 Millionen. Im Vergleich zu 37 Millionen Nutzern von Onlinebanking ist die Gruppe der App-Banker noch klein, wächst aber stark. Die Bewertung der 38 getesteten Apps erfolgte in den Bereichen Funktionen (50 %), Nutzerfreundlichkeit (30 %) sowie Passwort- und Datenschutzbestimmungen (20 %). Der komplette Test ist auf der Webseite der Stiftung Warentest zum kostenpflichtigen Download verfügbar.
(2.411 Zeichen)

Über OutBank
OutBank funktioniert mit nahezu jeder deutschen Bank und sogar mit dem Online-Bezahldienst PayPal. Girokonten, Depots, Kreditkarten – OutBank bündelt alle Konten in einer App. So lassen sich alle Bankgeschäfte wie Überweisungen, Daueraufträge oder Terminüberweisungen einfach vom Handy oder Tablet aus erledigen. Besonders komfortabel: Alle jemals benutzten Bankverbindungen werden automatisch gespeichert. Für eine Überweisung reicht es, nach dem entsprechenden Empfänger zu suchen – die Eingabe von BIC und IBAN entfällt. Bei neuen Überweisungen ermöglicht der integrierte IBAN-Rechner auch die Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl.

OutBank setzt auf sicher verschlüsselte Kommunikation direkt zwischen Bank und Nutzer. Die Daten werden zu keiner Zeit auf Servern der stoeger it GmbH gespeichert. Zugriff auf seine persönlichen Daten hat ausschließlich der App-Nutzer.

OutBank unterstützt die Anmeldung per Fingerabdruck in aktuellen iPhones und iPads via Touch ID. Neukunden können sich OutBank gratis aus dem App Store laden und einen Monat in vollem Umfang testen. Anschließend zahlen Kunden nur 0,99 Euro im Monat oder günstige 8,99 Euro pro Jahr. Die Lizenz ist auf mehreren Geräten einsetzbar.

Über uns
stoeger it GmbH – App-Kompetenz „Made in Germany“

Die stoeger it GmbH entwickelt seit 2003 erfolgreich Softwarelösungen im Bereich Banking und ist B2B-Partner von namhaften Banken und Finanzdienstleistern. Diese bieten ihren Kunden unter eigenem Namen maßgeschneiderte Banking-Anwendungen, die auf den Anwendungen der stoeger it GmbH basieren. Das bekannteste Produkt ist neben dem BezahlCode die mehrfach ausgezeichnete Banking-App OutBank für iPhone und iPad. Mit über 2 Millionen Downloads ist OutBank eine der gefragtesten Banking-Apps in Deutschland. Entwickelt werden die Smartphone- und Tablet-Anwendungen der stoeger it GmbH am Firmenhauptsitz im bayerischen Dachau bei München.


Pressekontakt

stoeger it GmbH
Krisztina Csernavölgyi
Christoph Neugschwendtner
E-Mail: presse@stoeger-it.de

Share on TwitterShare on FacebookShare on GooglePlusShare on PinterestShare on Linkedin

Verfasst am 12. Mai 2015

Noch kein OutBank? Jetzt für Telekom-Kunden ein Jahr kostenlos

Dachau, 12.05.2015. Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom können ab sofort die mehrfach ausgezeichnete Banking-App OutBank ganze 12 Monate kostenlos ausprobieren. Einfach die App im App Store herunterladen und mit der sichersten und besten Banking-App alle Konten und Kreditkarten immer und überall im Blick behalten.

Hier geht’s zur Anleitung.

Bei OutBank steht die Sicherheit und der Schutz der persönlichen Daten stets im Vordergrund. „Neue Funktionen werden bei OutBank nur eingeführt, wenn sie unseren hohen Sicherheitsansprüchen gerecht werden“, erläutert Markus Schicker, langjähriger Technologieexperte bei OutBank und verantwortlich für den Bereich Sicherheit. “OutBank verarbeitet im Gegensatz zu anderen Banking-Lösungen Ihre Finanzdaten ausschließlich auf Ihrem Gerät.”

OutBank funktioniert mit nahezu allen deutschen Banken und Sparkassen sowie PayPal. Bei iPhones oder iPads mit Touch ID kommen Kunden in den Genuss, die App optional auch per Fingerabdruck zu entsperren. Auf Wunsch informiert die Banking-App den Kunden sofort über neue Kontobewegungen.

Wer sich jetzt OutBank lädt und Mobilfunk-Kunde der Deutschen Telekom ist, kann die Vollversion ein Jahr lang kostenlos und ohne Anmeldung nutzen.


Über OutBank

OutBank funktioniert mit nahezu jeder deutschen Bank und sogar mit dem Online-Bezahldienst PayPal. Girokonten, Depots, Kreditkarten – OutBank bündelt alle Konten in einer App. So lassen sich alle Bankgeschäfte wie Überweisungen, Daueraufträge oder Terminüberweisungen einfach vom Handy oder Tablet aus erledigen. Besonders komfortabel: Alle jemals benutzten Bankverbindungen werden automatisch gespeichert. Für eine Überweisung reicht es, nach dem entsprechenden Empfänger zu suchen – die Eingabe von BIC und IBAN entfällt. Bei neuen Überweisungen ermöglicht der integrierte IBAN-Rechner auch die Verwendung von Kontonummer und Bankleitzahl.

OutBank setzt auf sicher verschlüsselte Kommunikation direkt zwischen Bank und Nutzer. Die Daten werden zu keiner Zeit auf Servern der stoeger it GmbH gespeichert. Zugriff auf seine persönlichen Daten hat ausschließlich der App-Nutzer.

OutBank unterstützt die Anmeldung per Fingerabdruck in aktuellen iPhones und iPads via Touch ID. Neukunden können sich OutBank gratis aus dem App Store laden und einen Monat in vollem Umfang testen. Anschließend zahlen Kunden nur 0,99 Euro im Monat oder günstige 8,99 Euro pro Jahr. Die Lizenz ist auf mehreren Geräten einsetzbar.


Über uns

stoeger it GmbH – App-Kompetenz „Made in Germany“
Die stoeger it GmbH entwickelt seit 2003 erfolgreich Softwarelösungen im Bereich Banking und ist B2B-Partner von namhaften Banken und Finanzdienstleistern. Diese bieten ihren Kunden unter eigenem Namen maßgeschneiderte Banking-Anwendungen, die auf den Anwendungen der stoeger it GmbH basieren. Das bekannteste Produkt ist neben dem BezahlCode die mehrfach ausgezeichnete Banking-App OutBank für iPhone und iPad. Mit über 2 Millionen Downloads ist OutBank eine der gefragtesten Banking-Apps in Deutschland. Entwickelt werden die Smartphone- und Tablet-Anwendungen der stoeger it GmbH am Firmenhauptsitz im bayerischen Dachau bei München. 

 

Pressekontakt
stoeger it GmbH
Krisztina Csernavölgyi
Christoph Neugschwendtner
E-Mail: presse@stoeger-it.de

Share on TwitterShare on FacebookShare on GooglePlusShare on PinterestShare on Linkedin

Verfasst am 24. März 2015

Jetzt auf OutBank DE 1.4 umsteigen!

Überzeugen Sie sich von der komfortabelsten und sichersten Banking-App für iOS. Umsteiger von OutBank 2 bekommen beim Umstieg auf OutBank DE sechs Monate Banking geschenkt.

 

Liebe Nutzer von OutBank 2 für iOS,

seit dem 19. März 2015 bietet OutBank DE in der Version 1.4 zwei brandneue Sicherheitstechnologien, die beim mobilen Banking neue Maßstäbe setzen. Damit Sie sich selber von diesen und vielen weiteren Neuerungen ein Bild machen können, laden wir unsere treuen Kunden dazu ein, OutBank DE sechs Monate vollkommen unverbindlich gratis zu testen!

Warum soll ich umsteigen?

Die Vorzüge des mobilen Bankings kennen Sie als OutBank-2-Kunde bereits zur Genüge. Mit der Nachfolger-Version OutBank DE haben wir eine neue technische Plattform geschaffen, die uns eine konsequente Weiterentwicklung ermöglicht. Jüngstes Beispiel hierfür sind die beiden brandneuen Sicherheitstechnologien Aktives SSL-Pinning und Zero-Knowledge-Push, die wir Ihnen im Folgenden genauer erklären.

SSL-Pinning: Keine Chance für den „Man in the middle“

Seit jeher ist OutBank besonders sicher, weil alle Transaktionsdaten stets nur zwischen der Bank und der App ausgetauscht werden und nicht etwa über Server von OutBank. Für ein noch höheres Maß an Sicherheit hat OutBank DE mit der Version 1.4 das sogenannte Aktive SSL-Pinning eingeführt. Dieses sorgt dafür, dass OutBank vor jedem Datenaustausch das digitale Zertifikat der Gegenseite prüft. Erst wenn diese „Ausweiskontrolle“ bestanden wurde, werden Daten übertragen. So wird sichergestellt, dass es sich tatsächlich um die gewünschte Bank und nicht einen Angreifer mit gefälschtem Zertifikat handelt. Eine ausführliche Beschreibung des Vorgangs finden Sie unter diesem Link.

Zero-Knowledge-Push: Mehr Komfort bei voller Sicherheit!

Wir lieben komfortable LösungenSicherheit lieben wir im OutBank-Team aber noch mehr. Daher würde es uns im Traum nicht einfallen, Sicherheit für ein wenig mehr Komfort zu opfern. Mit Zero-Knowledge-Push ist es uns gelungen, beide Aspekte miteinander zu vereinbaren. Diese neue Funktion meldet neue Umsätze, obwohl OutBank im Hintergrund läuft und natürlich durch ein Passwort gesperrt ist. Dies erfolgt ohne die Verwendung einer Proxy/Push-Lösung, findet also ausschließlich auf Ihrem iOS-Gerät ohne Zugriff von außen statt. Wie das funktioniert und wie Sie diese Funktion anpassen, lesen Sie unter diesem Link.

Wie Sie das Umsteigerangebot nutzen können, lesen Sie in unseren FAQ.

Bei Fragen rund um das Umsteigerangebot hilft Ihnen unser Support unter support.OutBank.de oder direkt aus der App unter “Menü” > “Support” gerne weiter.

Freuen Sie sich auf noch besseres und sichereres Banking mit OutBank.

Ihr OutBank-Team

Share on TwitterShare on FacebookShare on GooglePlusShare on PinterestShare on Linkedin